Ablauf

Anreise
Die Anreise erfolgt individuell. Einige wollen ein paar Tage früher ankommen, um keinen "Jetlag" zu haben, oder um auf eigene Faust die ersten Sehenswürdigkeiten in Phnom Penh zu erkunden oder schnell für ein paar Tage auch relaxen in Sihanoukville. Wie auch immer, wir treffen uns am 10.01.2017!

Tag 1   10.01.2017

Wir treffen uns in unserer Unterkunft in Phnom Penh. Der Programmstart ist um 14.00 Uhr

Die ersten Fotomotive finden wir bei der Besichtigung des Königspalastes. Der Königspalast dient seit 1939 wieder als Residenz des Königs von Kambodscha. Ein Teil des Geländes ist für Besucher offen. Die Silberpagode und die umliegenden Gebäude können betreten werden.

Gemeinsam essen wir "Kambodschanische Küche" "auf dem Nachtmarkt, lassen die bunten Eindrücke der Nacht auf uns und den Sensor wirken. Wer noch Lust hat, sollte einen timelapse im nächtlichen Phnom Penh mit mir machen.

Tag 2

Nach dem gemeinsamen Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Kampong Cham, einer kleinen Stadt am Mekong. Von Hier aus starten einige Mekong-Kreuzfahrten bis zum Delta. Wir fahren zur Ko Paen Bamboo Bridge (falls eine gebaut wurde), zum French Tower und zum Wat Hanchey, bevor wir in einem netten Restaurant die Eindrücke des heutigen Tages verarbeiten.

Tag 3

Mit einem privaten Bus fahren wir nach dem Frühstück nach Monorom, der Landeshauptstadt des Bezirks Mondulkiri. Sie liegt 800 m über dem Meeresspiegel, und hier ist es etwas kühler als in Phnom Penh. Die Fahrt dauert ca. 8 - 10 Stunden - hängt auch teilweise davon ab, was wir unterwegs vor die "Linse" bekommen. Monorom selbst ist ein schnell wachsender Ort und das Tor zu vielen interessanten Naturschönheiten in dieser Gegend. Gemeinsames Abendessen und Foto-talk.

Tag 4

Nach dem gemeinsamen Frühstück fahren wir mit Motorrädern zum Bousra Wasserfall. Dies sind 2 schöne Wasserfälle nacheinander, und kurz nach der Regenzeit noch beeindruckend, der erste ist 30 m hoch, der zweite 40 m. Man fährt ca. 45 Minuten zum Wasserfall. In Monorom sind einige Elefantenstationen, um Monorom sind viele weitere Wasserfälle, die Möglichkeit von Dschungelwanderungen mit einheimischen Führern. Nach dem gemeinsamen Abendessen nutzen wir die (normalerweise) kristallklare Luft für gigantische Aufnahmen des Sternenhimmels.

Tag 5

Nach dem gemeinsamen Frühstück besuchen wir ein Wildlife Reservat. Hier haben wir die weltgrößte Population von schwarzschenkligen Kleideraffen, weitere 5 Primatenarten können hier gesichtet werden. Ein weiterer Trip führt uns abseits der Touristenpfade tiefer in die Berge zu einem Bergdorf einer ethnischen Minderheit. Auf der Rückfahrt baden wir in einem durch einen Wasserfall ausgewaschenem Becken. Gemeinsames kambodschanisches Abendessen in Monorom, anschließend Foto-Talk.

Tag 6

Gemeinsames Frühstück.

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. In Monorom und Umgebung haben Sie so viel gesehen, wo Sie vielleicht nochmal hin wollen.

Wer noch ein bischen Abenteuer sucht, der macht mit mir einen Trip mit dem Motorrad in die Berge und sucht nach Pflanzen und Tieren.

Gemeinsames Abendessen in Monorom.

Tag 7

 

Gemeinsames gemütliches Frühstück. Mit einem einheimischen Führer fahren wir abseits touristischer Pfade mit dem Motorrad durch Dschungel, Bergtäler, durch Dörfer mit ethnischen Minderheiten, vorbei an Reisfeldern und an Arbeitselefanten bis Koah Nheaek. Das Gepäck und die Nicht-Motorradfahrer werden per Auto zum Ziel gefahren. Übernachtung im Zelt oder in einem Homestay. Abendessen gemeinsam mit den Khmer.

Tag 8

Gemeinsames Frühstück in Koah Nheaek, danach Weiterfahrt nach Ban Lung. Bevor wir die Unterkünfte beziehen, werden wir an einem der vielen Wasserfälle, die wir unterwegs sehen, baden. wir abseits touristischer Pfade mit dem Motorrad durch Dschungel, Bergtäler, durch Dörfer mit ethnischen Minderheiten, vorbei an Reisfeldern und an Arbeitselefanten bis Koah Nheaek. Das Gepäck und die Nicht-Motorradfahrer werden per Auto zum Ziel gefahren.

Der Markt in Ban Lung zeigt die ganze Vielfalt der Gegend: Obst, Gemüse, lebende Tiere. Tauchen Sie ein in die "Gerüche und Bilder" des Ostens.

Gemeinsames Abendessen in Ban Lung.

Tag 9

Nach dem gemeinsamen Frühstück stehen heute 3 Wasserfälle und der Yeak Laom Lake auf dem Programm, ein nahezu kreisrunder See mit kristallklarem Wasser, umgeben von Dschungel. Die Fahrt geht mit dem Motorrad über unbefestigte, staubige Strassen. Auch hier sind Fotomotive in ausreichender Zahl zu finden! Am Spätnachmittag machen wir einen Trip über den bunten Markt in Ban Lung. Abendessen in besten Restaurant der Gegend, der Terre Rouge Lodge am Kanseng-See. Hier sollte dann auch ein schöner Sonnenuntergang zu fotografieren sein!

Tag 10

Wir frühstücken heute sehr früh, denn wir wollen mit dem Motorrad nach Virachey fahren, dort mit der Fähre uber den Tonle San setzen und auf der anderen Seite an einem Urwaldfluss entlang weiter in die Berge fahren. Neben den Dörfern einiger ethnischer Minderheiten, herrlichen Schmetterlingen und vielen lächelnden Menschen sieht man hier eine wunderschöne Naturlandschaft.

Abendessen im "Tree Top".

Tag 11

Nach dem  Frühstück fahren wir mit einem Bus nach Stung Treng, und von hier aus weiter über den Mekong nach Preah Romkel.

Nach den Einchecken fahren wir gleich weiter zu den Irriwaddy-Delfinen und erleben einen spannenden Sonnenuntergang am Mekong.

Gemeinsames Abendessen in einer "einheimischen Küche" und danach wartet ein herrlicher Sternenhimmel, weil die nächsten künstlichen Lichter weit weg sind!

Tag 12

Wir lassen uns mit einem Longtailboot durch die "Flooded Forest" fahren, danach bis zur Grenze nach Laos. Hier verlassen wir das Boot, wandern ein bißchen durch den Dschungel um dann die gigantischen Wasserfälle des Mekong zu erreichen.

Ntürlich ist hier ausreichend Zeit, die Kameras zu quälen, bevor wir nach einer Abkühlung in einem kristallklaren Bach die Reise zu unserem homestay antreten.

Tag 13

Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Kratie. Auch hier leben noch einige Flußdelfine. Vor Kratie liegt Phnom Sombok. Das ist eine Pagode nördlich der Stadt. Sie befindet sich auf dem einzigen Hügel, den es im Umkreis von Kratie gibt. Eine lange Treppe führt hinauf zum Pavillon. Von ganz oben haben wir einen schönen Ausblick auf den Mekong.

Tag 14

Auf unserer Fahrt nach Phnom Penh besuchen wir eine Korbflechterei der Chaam (ethnische Minderheit), lassen uns die gebratenen Spinnen in Skuon schmecken. In der Gegend um Skuon trägt der Verkauf von gebratenen Spinnen an Reisende wesentlich zum Lebensunterhalt vieler Familien bei. Richtig satt essen können wir uns dann auf dem Nachtmarkt in Phnom Penh.

Tag 15

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück und einem Abschlußgespräch endet diese Tour.

Abreise

Die Abreise erfolgt individuell. Einige wollen gleich nach Hause fliegen, Einige noch den nächsten Trip mitmachen oder Einige auch auf eigene Faust weiterziehen.